Seite wählen

Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich!

Ich komme aus einem klassischen Wirtschaftsunternehmen. Als Key Account Managerin war ich verantwortlich für den Vertrieb von HR-Lösungen im Bereich Employer Branding. Viele Jahre hat mir dieser Beruf wirklich Freude gemacht.

Ich war über 20 Jahre in einem Unternehmen tätig, für das ich mein Herzblut gegeben habe.

Um eines Tages festzustellen: hier geht es nicht darum, dass ich mich voll einbringen kann. Es geht nicht darum, dass ich mit Leidenschaft und Freude meinen Job ausüben darf. Es geht nicht darum, dass man sich mit Respekt und Wertschätzung begegnet.

Es geht darum, dass ich immer noch höher, schneller, weiter arbeiten muss um meine Brötchen zu verdienen. Ungeachtet dessen, was ich an Ressourcen noch zur Verfügung hatte. Immer schneller drehte sich die Spirale in eine Richtung, mit der ich mich nicht mehr identifizieren konnte.

Ich habe begonnen, auf mein Herz zu hören und danach zu suchen, was mich wieder mit Freude erfüllt

9

Was ist mein Potenzial?

9

Was will ich in die Welt bringen?

9

Wie kann ich Menschen bestmöglich unterstützen?

9

Wofür bin ich angetreten?

9

Warum stehe ich jeden Tag auf?

9

Was ist dieses eine Ding, das mich total glücklich macht?

Für mich ist es der ehrliche und authentische Austausch mit Menschen, die sich Unterstützung wünschen. Ich war schon immer leidenschaftliche Netzwerkerin.

Eine schier unüberschaubare Anzahl an unterschiedlichsten Aus- und Weiterbildungen haben mich über einige Jahre begleitet.

  • Integraler Naturcoach
  • Fachberaterin Stressmanagement und Burnoutprävention
  • Pferdegestütztes Coaching
  • Aurachirurgin
  • Heldenreisen-Trainerin
  • Profile Dynamics Beraterin (Werteorientierte Persönlichkeitsanalyse)

und vieles mehr.

Trotz der vielen Ausbildungen habe ich meine Komfortzone lange nicht verlassen wollen. Obwohl meine innere Stimme schon längst signalisierte, dass es Zeit für eine grundlegende Veränderung ist.

Und weil ich die Signale zu lange ignoriert habe, kam es, wie es kommen musste:

Mitte 2019 bekam ich die Krebsdiagnose!

Das katapultierte mich schlagartig aus dem Job. Direkt ins Krankenhaus. Wo ich aufgrund verschiedener Komplikationen schließlich mehrere Monate verbrachte. Einschließlich Weihnachten und Sylvester. Das war eine herausfordernde Zeit für mich. Ich habe es gemeistert. Ich habe das Vertrauen nie verloren. Ich habe mich hinein gegeben in die Prozesse. Ich habe mich wie ein Phoenix aus der Asche erhoben.

Nach 12 schwierigen und kräftezehrenden Operationen durfte ich endlich wieder nach Hause.

Durch diese Erlebnisse wurde mir schnell klar, dass das Leben mich zu Veränderung und Transformation regelrecht zwingt. Es ging darum, endlich frei zu sein. Das zu tun, was mein Herz erfüllt. Nicht nur meinen Kühlschrank voll macht und die Miete bezahlt.

Heute habe ich den Krebs überwunden! Ich habe ich mir ein Leben in Freude und Leichtigkeit erschaffen.

Anfang 2020 konnte ich aufgrund der vielen Wunden und Narben keinen einzigen Schritt aufrecht laufen.

Ich begann mich mit Minischritten ins Leben zurück zu katapultieren. Ich wollte LEBEN. Ich wollte glücklich sein. Ich wollte frei sein.

Sechs Monate später habe ich eine Ausbildung zur Wanderführerin gemacht. Ich bin im Sommer hunderte Kilometer gewandert. Habe Pilgertouren gemacht. War fast immer draußen unterwegs. Mit meiner Hündin und Rucksack und Zelt. Ich war zutiefst glücklich!

Für mich stand fest: ein Zurück kann es nicht mehr geben! Es gibt nur den Weg nach vorn. Es gibt nur dieses eine Leben. Ich darf es leben. In vollen Zügen genießen. All das tun, was mir zutiefst Freude macht. Mich mit Lebendigkeit erfüllt. Mich spüren lässt, warum ich hier bin.

Ich weiß, wie Transformation gelingt!

Ich biete dir all meine Erfahrungen. Meine Erkenntnisse. Meine Veränderungsprozesse. Meine Liebe. Meine Freude. Meine Lebendigkeit. Meinen Mut. Meine Zuversicht. Meinen unerschütterlichen Glauben. Den Glauben daran, dass das Leben keine Fehler macht.

Jeder Mensch darf und muss sich den Herausforderungen, Krisen und Schicksalsschlägen stellen. Jeder Mensch darf Wege suchen und finden. Wege, die zu einem Leben in Leichtigkeit, Freude, Kraft und Mut führen.

Ich habe viel zu geben. Ich habe viel zu erzählen. Ich habe vieles selbst erlebt, durchlebt und überlebt.

Ich reiche dir meine Hand und gehe ein Stück des Weges mit dir.

Mit meiner vollen Leidenschaft. Mit meinem Herzblut. Mit meiner Liebe zu Mensch und Natur.

Ich freue mich auf dich!